Von Mövchen bis Magellanzeisig

Kanaria - Am Wochenende gehörte die Betzinger Kemmlerhalle den gefiederten Stars der Region

Der älteste und der jüngste aktive Züchter im Kreisverein: Wilhelm Neu (88)
und Dominik Reiner (12) mit ihren Siegervögeln. FOTO: REISNER

REUTLINGEN-BETZINGEN.
Bei Vögeln macht ihm so schnell keiner was vor: Seit einem halben Jahrhundert züchtet Wilhelm Neu federleichte Piepmätze wie Kapuzenzeisig oder Kanaren. Bei der jährlichen Vorstellung der Züchtungen auf der Vogelschau von Kanaria 03 in der Julius-Kemmler-Halle in Betzingen holte sich der 88-Jährige mit seinen Magellanzeisigen den Titel des Vereinsmeisters und hat mit den kleinen Gesellen noch viel vor.

Das Jahr der Singvögel- und Exotenzüchter war eher bescheiden. Das sagen die Mitglieder des Kreisvereins Kanaria 03 und Exoten. Am Wochenende stellten 25 Aktive ihre Züchtungen aus. Rund 400 Kanarien, Mövchen, Zeisige, Sittiche, afrikanische Prachtfinken oder Sperlingspapageien begrüßten die Gäste mit einem vielstimmigen Konzert. Darunter auch die Magellanzeisige von Wilhelm Neu, die besonders schwierig zu züchten sind. Diese wurden von den Richtern »so hoch prämiert, wie noch nie«, sagte Neu stolz und will sie im Landesfinale vorstellen. »Das wäre noch mal was«, sagte der rüstige Rentner.

60 Vögel fliegen in seinen Volieren und Käfigen, es waren aber schon mehr. »Das Hobby macht mir einfach Freude.« Schon als Kind hatte der im rumänischen Banat aufgewachsene Reutlinger eine Vorliebe für die kleinen Flugkünstler. »Damals haben wir sie noch selbst gefangen.« Heute züchtet er sie mit Hingabe. Schon viele Generationen sind durch seine Hände gegangen. »Ich brauche halt immer etwas zu tun«, sagt Wilhelm Neu. Sein Vereinskamerad Dominik Reiner steht noch am Anfang seiner Züchterkarriere. Der zwölfjährige Gomaringer ist der jüngste Aktive des Kreisvereins und holte sich gleich mit Mövchen eine Auszeichnung. An so große Vögel wie den blaugelben Ara, der bei der bunten Schau in der Kemmlerhalle lautstark und mit beeindruckendem Schnabel auf sich aufmerksam macht, wagt sich der junge Züchter allerdings nicht.
Übrigens: Der große, blaue Papagei ist schon lange Gast bei der Reutlinger Vogelschau. Schließlich ist er schon stattliche 45 Jahre alt. (GEA) .

 

 

Quelle: Reutlinger Generalanzeiger    zur Originalseite

 

 

 

         © Frank Nedele
E-Mail: webmaster@vogelverein-reutlingen.de
Impressum

http://www.gratis-besucherzaehler.de/ Listinus Toplisten Mit Ihrem Klick auf die Topliste geben Sie unserer Homepage Ihre Stimme - Vielen Dank