Reutlinger Generalanzeiger, 12.11.2015, Ausgabe 262

Erfolgreiche Vogelzüchter (von links): J. Koch, F. Püschner, F. Schwille, R. Pedrotti, E. Bahnmüller, D. Nill, W. van Lengen, A. Reiner, S. Rösch, F. Nedele, W. Bonow, W. Knoch. Ganz vorne: N Rück.

Kanaria 03 & Exoten Reutlingen

Pokale an Jungzüchter

Die Vereinsschau der Vogelzüchter vom Verein Kanaria 03 & Exoten Reutlingen war auch diesmal wieder durch große Artenvielfalt gekennzeichnet.

Die Besucherzahlen mit etwas über 300 Gästen ließen zwar ein bisschen zu wünschen übrig, aber das konnte die Stimmung der Aussteller und ihrer Roanner Vogelfreunde, die zahlreich angereist waren, letztlich nicht trüben.

Vor allem bei den Reutlinger Jungzüchtern war die Freude groß, räumten sie doch gleich sieben der insgesamt 26 Pokale ab. Am erfolgreichsten bei den Jugendlichen war F. Nedele mit gleich drei Pokalen in den Sparten Kanarien, Cardueliden und Wachteln, gefolgt von N. Rück als Jugendmeister und mit dem besten Domestizierten Prachtfink der Schau. Bei den nicht-domestizierten Prachtfinken gewann A. Reiner mit ihrer Spitzschwanzamadine den Pokal.

Bei den Erwachsenen holte in der Sparte Kanarienvögel W. van Lengen drei Pokale für Einzelvogel Hellreihe mit gelbschimmel, Einzelvogel Positur kleine Rasse mit Fife und Einzelvogel Gestaltskanarie mit einem Münchner. W. Bonow  stellte die beste Kollektion Hellreihe mit weiß dominant, F. Schwille  die beste Kollektion Dunkelreihe mit schwarzrot mosaik. Spartenübergreifend hatte W. Knoch den besten Einzelvogel dunkel (achat rot mosaik) und außerdem den besten amerikanischen Cardueliden, der zugleich mit 93 Punkten der beste Carduelide der Schau wurde – ein Feuerzeisig.

Für den besten Wildvogel/Kanarien erhielt R. Pedrotti einen Pokal, ebenso für den besten asiatischen Cardueliden in Form eines Himalayagrünlings. R. Hanisch mit Damara Alario rundete diese Sparte ab.

Bei den Exoten war R. Werner mit einem Goldbrüstchen erfolgreich, es war nicht nur der beste afrikanische Prachtfink, sondern auch der beste Prachtfink der Schau. Je ein Pokal ging an E. Bahnmüller  für seinen Zwergschilffink, D. Nill  für ein Wellenbauchbronzemännchen und S. Rösch für seinen Roten Kronfink. W. Ankele hatte die Besten bei den Sittichen große Art (Nymphensittich), bei den Sittichen kleine Art einen Augenringsperlingspapagei und bei den Neophema einen Bourkesittich. J. Koch  stellte den besten Wellensittich Standard Altvogel, F. Püschner den besten Farbwellensittich Jungvogel. (v)

 

         © Frank Nedele
E-Mail: webmaster@vogelverein-reutlingen.de
Impressum

http://www.gratis-besucherzaehler.de/ Listinus Toplisten Mit Ihrem Klick auf die Topliste geben Sie unserer Homepage Ihre Stimme - Vielen Dank